Vertragsabschluss


Nachdem sich der Versicherungsnehmer informiert hat und sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entschieden hat, steht dieser vor dem Vertragsabschluss. Die Unterzeichnung einer Berufsunfähigkeitsversicherung stellt eine finanzielle Absicherung für den Fall der dauerhaften Arbeitsunfähigkeit dar.


Gesundheitsfragen korrekt beantworten ist das A und O

Vor dem Vertragsabschluss kommt es zu einem genauen Gesundheitscheck und die Krankengeschichte wird von der Versicherung abgefragt. Da Versicherungen bei unwahrheitsgemäßen Angaben von Schadenszahlungen nichts wissen wollen, sollte der Versicherungsnehmer bei den Angaben und Daten zur Krankengeschichte sorgfältig arbeiten und nichts vergessen, denn sind Angaben lückenhaft oder entsprechen nicht der Wahrheit, kann dies im Streitfall zur Zahlungsverweigerung der Versicherung kommen. Bei starken gesundheitlichen Problemen in Vergangenheit sowie Gegenwart, können die Versicherer den Abschluss des Vertrages sogar verweigern oder gegen hohe Aufschlagszahlungen anbieten. Sollte dies der Fall sein, kann auch eine Unfallversicherung alternativ ratsam sein. Wichtig ist bei den Angaben trotzdem Ehrlichkeit und Offenheit. Ein guter Tipp wäre, alle Ärzte bei denen man sich in Behandlung befunden hatte, um Abschriften der Krankenkarten zu bitten und diese bei Vertragsabschluss beizulegen.
Vertragsabschluss

Laufzeit, Verweis, Versicherungsfall

Als Vertragslaufzeit wird in der Regel das Alter bei Antritt der Rente angegeben. Von Versicherungen mit einer Verweisungsklausel ist grundsätzlich abzuraten, da darin vorgesehen ist, dass der Einstieg in einen anderen Beruf erfolgt und die Versicherung keine Zahlung leisten muss. Dies ist besonders für ältere Menschen sehr ärgerlich und ist keine Hilfe. Der Versicherungsschutz beginnt im Normalfall ab dem Zeitpunkt des Eintreffens der Versicherungspolice und der ersten Prämienzahlung.


Beruf und Risiko beeinflussen die Beitragshöhe

Auch der Beruf beeinflusst den Abschluss des Vertrages oder die Höhe der Prämienzahlung. Ohne eine besondere Vereinbarung mit dem Versicherer sind beispielsweise alle Tätigkeiten als Pilot von der Leistung seitens der Versicherung befreit und ebenso wird eine Zusatzzahlung verlangt, wenn der Beruf einer gewissen “Risikogruppe” angehört, wie etwa Dachdecker, Bauarbeiter usw.


wichtige Information

Die Versicherung kann sowohl online als auch schriftlich abgeschlossen werden.

Der Online-Abschluss ist durch den direkten Vergleich mit anderen Anbietern sehr praktisch und die Unterlagen können online verschickt werden.

Die Versicherungspolice wird dem Versicherungsnehmer zugeschickt.